Mittelmeer

Tipps & Tricks für eine erfolgreiche Kreuzfahrt

Kulturelle Highlights stehen bei einer Mittelmeer-Kreuzfahrt im Vordergrund. Egal ob im westlichen oder östlichen Mittelmeer, es gibt genügend Städte, Sandstrände und mediterranes Flair zu genießen.

Entdeckt Metropolen wie Athen, Istanbul, Rom oder Barcelona und schlendert durch die malerischen Gassen. Genießt die Sandstrände von Costa del Sol, der türkischen Riviera oder den griechischen Inseln.




Wohin soll die Reise gehen?

Westliches Mittelmeer:
eine beliebte Route im westlichen Mittelmeer ist zum Beispiel

  • Palma de Mallorca, Spanien
  • Ajaccio, Korsika
  • Rom, Italien
  • La Spezia, Italien
  • Monaco
  • Cannes, Frankreich
  • Valencia, Spanien
  • Palma de Mallorca, Spanien



Östliches Mittelmeer:
eine mögliche Route im östlichen Mittelmeer wäre beispielsweise

  • Venedig, Italien
  • Split, Kroatien
  • Santorin, Griechenland
  • Mykonos, Griechenland
  • Dubrovnik, Kroatien
  • Ancona, Italien
  • Venedig, Italien



Für wen sind Mittelmeerkreuzfahrten geeignet?

Für alle, die an viel Kultur interessiert sind. Durch die recht übersichtliche Größe des Mittelmeers lassen sich viele Ziele ansteuern und zahlreiche Sehenswürdigkeiten besuchen.
Aber auch Entspannungs-Urlauber kommen auf ihre Kosten und können sich an den zahlreichen Stränden erholen und die Sonne genießen.
Auf dem Schiff selbst wird reichlich Unterhaltung für alle Zielgruppen geboten. Egal ob Single, Pärchen oder Familie.


Wann ist die beste Reisezeit für Mittelmeerkreuzfahrten?

Das kommt darauf an, was für Temperaturen gewünscht sind.
Im Frühling zwischen März und Mai sind es im gesamten Mittelmeerraum knappe 23° C. Eine angenehme Temperatur für eine Kreuzfahrt, wobei es abends dann doch gerne mal etwas kühler werden kann.
Im Sommer klettern die Temperaturen über 30° C, sodass Sonnenanbeter bestens bedient sind.
Im Herbst werden tagsüber auch knapp 20° C erreicht, aber wie im Frühling wird es hier nachts bedeutend kühler.